Wie bei vielen anderen auch, wurde mein Interesse für die koreanische Kultur und Sprache durch die sogenannte Hallyu-Wave (koreanische Welle) geweckt. Dank K-Pop und K-Dramas war es nicht schwer mir einen Zugang zur koreanischen Sprache zu schaffen, aber viel verstanden habe ich trotzdem nicht. Deshalb entschloss ich mich zu einem Koreanologie-Studium! Das Studium ließ sich relativ leicht mit meinem anderen Studiengang kombinieren und es umfasst nicht nur die Sprache, sondern auch verschiedene kulturelle Aspekte. Doch zu den Einzelheiten komm ich später! 😊

Campus der Uni Wien: Hörsaalzentrum

Campus der Uni Wien: Hörsaalzentrum

Warum koreanisch studieren?

Gegenfrage: Warum nicht? Ich habe mich schon privat viel mit Korea beschäftigt und ein Studium schien mir nicht abwegig. Wir lernen nicht nur die Sprache, sondern auch die Geografie, Geschichte und Hanja (so wie Kanji im Japanischen, es sind alte chinesische Zeichen die auch in der Sprache zu finden sind). Auch die Wirtschaft, Politik und Kultur sind ein wesentlicher Bestandteil des Studiums. Koreanologie ist zwar ein Nischenstudium, aber es lässt sich in dem Bereich für alle etwas finden.

Meine persönliche Erfahrung:

Ich studiere Koreanologie momentan im zweiten Semester an der Universität Wien. Es wäre eine Lüge, wenn ich behaupten würde, dass dieses Studium leicht ist. Auch weil ich noch was anderes studiere. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig, um Koreanologie zu studieren, aber es wäre echt nicht schlecht welche zu haben. Vor allem kann es an der Sprache scheitern, wenn man sich nicht intensiv damit beschäftigt.

Mein Tipp wäre: nicht unvorbereitet und ahnungslos in die Übungen gehen!! Auch wenn keine Vorkenntnisse notwendig sind, wäre es gut das koreanische Alphabet zu können und schon Basic-Vokabeln und Phrasen zu lernen.

Außerdem finde ich die Atmosphäre sehr angenehm! Da es kein Massenstudium ist, sind dementsprechend nicht so viele Studierende anwesend (auch wenn in unserem Jahrgang so viele Koreanologie begonnen haben wie noch nie zuvor) und dadurch entwickelt sich eine persönlichere Beziehung zu den Lehrenden. Diese können auch besser auf die Probleme und Fragen der StudentInnen eingehen.

Campus der Uni Wien: Innenhof am Institut für Ostasienwissenschaften

Campus der Uni Wien: Innenhof am Institut für Ostasienwissenschaften

Was wird an der Koreanologie angeboten?

Wie schon oben erwähnt, werden verschiedene Vorlesungen und Übungen angeboten. Im ersten Semester umfasste das Studium Koreanisch als Sprache in Theorie und Praxis, ebenso wie geografische Aspekte Koreas, Koreabeobachtung (ein Mix aus Kultur, Politik und Wirtschaft) und Hanja. Zusätzlich gibt es verschiedene Übungen, welche aber nicht verpflichtend sind. Mich persönlich hat Geografie und Koreabeobachtung am meisten interessiert.
Im zweiten Semester ändern sich die Übungen ein wenig, aber Theorie, Praxis und Hanja bleiben gleich.

Japanischer Garten am Campus der Uni Wien

Japanischer Garten am Campus der Uni Wien

Wie könnt ihr zuhause koreanisch lernen?

Ich hatte vor meinem Studienbeginn eigentlich kaum Vorkenntnisse, außer das koreanische Alphabet und ein paar Phrasen. Falls ihr euch aber nur für die Sprache interessiert, könnt ihr die auch relativ gut zuhause lernen! Auf YouTube gibt es viele Tutorials, welche die Grammatik gut erklären und auch verschiedene Websites und Blogs die sich mit der Sprache befassen. Eine Website die mir noch immer sehr hilft ist Talk To Me In Korean! Die Grammatik und Ausnahmen sind super erklärt und sehr übersichtlich strukturiert. Damit könnt ihr euch auf jeden Fall einen Überblick verschaffen!

Meine Lernunterlagen:

Ewhwa 1-1

Wir benutzen dieses Buch und es ist nicht schlecht, kann es aber nicht zu 100% empfehlen. Oft werden die einfacheren Vokabeln (mehrfach) erklärt, aber die schwereren werden manchmal ausgelassen bzw. nicht immer erklärt. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, da mein koreanisch noch immer ziemlich ausbaufähig ist! 😊

Ewhwa 1-1 Workbook

Das dazugehörige Workbook! Das gefällt mir sehr gut, da die Übungen einem wirklich weiterhelfen und man die gelernte Theorie hier schriftlich anwenden kann.

Useful Chinese Characters for Learners of Korean

Chinesische Zeichen im Koreanischen zu kennen kann sehr nützlich sein, wenn man sich für etwas ältere Texte interessiert oder auf einem fortgeschrittenerem Level koreanische Texte lesen möchte. Falls ihr euch auch für chinesische Zeichen und ihre Verbindung zur koreanischen Sprache interessiert, dann ist dieses Buch sicher hilfreich!

Interessiert ihr euch für die koreanische Sprache? Wenn ja, wieso begeistert ihr euch dafür? Viel Spaß beim lernen,
eure Lily

Shop The Story