Egal ob Mode, Hautpflege oder Beauty. Korea scheint immer ein paar Schritte voraus zu sein und das ist bei diesem Trend nicht anders! Glass Skin wurde durch Soziale Netzwerke bekannt und brachte die Fragen auf: Wie kann Haut nur so strahlend aussehen und wie kann auch meine Haut so aussehen?

Was ist Glass Skin?

Unter Glass Skin oder auch Yuripibu (zu Deutsch „Glashaut“, nicht mit Porzellanhaut zu verwechseln!) könnt ihr euch eine makellose, strahlende und schon nahezu lichtdurchlässige Haut vorstellen. Die Haut ist porenfein, strahlend und glasklar. Daher auch der Name. Jedoch kommt diese Haut nicht von heute auf morgen, sondern durch einen langwierigen Prozess. Hautpflege spielt hierbei eine besonders wichtige Rolle. Dank Ellie Choi, einer Instagram Bloggerin aus Los Angeles, wurden das Netz und die Medien auf Glass Skin aufmerksam. Sie stellte ihre Hautpflegeroutine auf Twitter online und der Trend ging über Nacht um die Welt.

Wie bekomme ich Glass Skin?

Feuchtigkeit und Exfoliation sind das A und O in der Routine für Glass Skin. Sarah Lee und Christine Chang, die Gründerinnen von Glow Recipe, erläutern den neuen Hype aus Korea. Zusätzlich erklären sie der Allure wie die gewünschten Effekte erzielt werden können: Die beiden Frauen verwenden mehrere Schichten von feuchtigkeitsspendenden Produkten. Das nennt sich dann Layering. Diese sorgen für den frischen und glänzenden Teint, die Glass Skin ausmachen.

Außerdem ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil, denn durch gewisse Lebensmittel kann es zu Hautunreinheiten kommen. Glass Skin ist ein Produkt richtiger und intensiver Hautpflege, kann aber mit Make-Up erschwindelt werden. Viele BB-Creams, Foundations und Cushions haben ein glänzendes Finish. In Korea ist strahlende Haut schon seit Jahren erstrebenswert und das spiegelt sich auch beim Make-Up wieder.

Ich persönlich benutze oft den NYX Dose of Dew face gloss, um noch mehr zu glänzen. Jedoch solltet ihr sparsam damit umgehen, da es auch schnell fettig aussehen kann. In diesem Fall ist weniger mehr!

View this post on Instagram

✨glowy skin is honestly the best thing ever ✨

A post shared by Lily (@lily_addams) on

Schritt 1: Double Cleansing

Wie schon oben erwähnt, braucht eure Haut viel Feuchtigkeit und eine regelmäßige Routine. Und auch hier beginnen wir mit dem Double Cleansing (Etwas anderes können wir in der K-Beauty Welt nicht erwarten und dafür sind wir dankbar!!). Falls euch Double Cleansing nichts sagt, erfahrt ihr in unserem Beitrag „Double Cleansing – Doppelt hält besser!“ mehr darüber.

Ellie Choi benutzt den Kiehl‘s Ultra Facial Cleanser. Dieser Reiniger ist feuchtigkeitsspendend und reinigt die Haut gründlich. Zusätzlich entfernt dieser auch das restliche Make-Up.

Mein persönlicher Favorit ist der Rohto HADALABO Gokujun Cleansing Oil. Es entfernt auch das hartnäckigste Make-Up und trocknet die Haut überhaupt nicht aus!

Schritt 2: Die 7 Skin Method

In Zusammenhang mit Glass Skin wird oft die 7 Skin Method erwähnt. Nach dem Double Cleansing wird Toner (= Gesichtswasser) aufgetragen. Zuerst tragt ihr den Toner mit einem in Toner getränktem Wattepad auf und danach mit den Fingern. Dies wird dann bis zu fünf Mal wiederholt. So soll die Haut noch straffer wirken und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Wichtig dabei ist, dass euer Toner keinen Alkohol enthält! Sonst hätte diese Routine eine umgekehrte Wirkung und würde eure Gesichtshaut nur austrocknen.

Einer von Jenny’s Tipps für trockene und sensible Haut ist der Etude House Moistfull Collagen Facial Toner. Da dieses Gesichtswasser die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt, ist es auch perfekt für Glass Skin!

Schritt 3: Feuchtigkeitscreme

Ich weiß, ich weiß…Ich nerve euch schon, aber es geht hier wieder um Feuchtigkeit. Feuchtigkeit ist der entscheidende Faktor für Glass Skin und führt zum erwünschten Ergebnis. Eine tägliche Portion Feuchtigkeitscreme ist hier also dein Freund und Helfer.
The Klog’s Favorit ist KLAIRS Rich Moist Soothing Cream. Diese Creme enthält Jojobaöl, Beta-Glucan und Ceramide welche zusammen die Zellerneuerung anregen und die natürliche Hautbarriere schützen!

Schritt 4: Exfoliation

Für eine weiche und reine Haut ist Exfoliation einer der wichtigsten Schritte dieser Routine. Um vereinzelte Hautschüppchen loszuwerden könnt ihr ab und zu ein sanftes Peeling verwenden. Am besten ein- bis zwei Mal die Woche.

Der Favorit von Ellie Choi ist die Skinfood Black Sugar Strawberry Mask. Das Öl von Erdbeerkernen pflegt die Haut und zusammen mit dem Zucker und den Erdbeerkernen werden Hautschuppen entfernt. Eure Gesichtshaut wir danach spürbar weicher sein!

Ich persönlich benutze das Lush Herbalism Gesichtspeeling und bin sehr zufrieden damit! Es ist ein frischer Reiniger (deswegen sollte das Produkt im Kühlschrank aufbewahrt werden!) und ziemlich sanft zur Haut. Die Kräuter haben außerdem noch einen angenehmen Duft und machen das Peeling fast zu einer Wellnessbehandlung!

Schritt 5: Unsere Lieblinge aka Gesichtsmasken

Es ist keine richtige K-Beauty Routine ohne Gesichtsmasken! Egal ob Sheet Masks oder Sleeping Packs, alle Masken sind immer herzlichst Willkommen. Außerdem brauchen wir an manchen Tagen einfach mehr Feuchtigkeit als sonst und da sind vor allem Sheet Masks sehr praktisch. Ich bevorzuge die Masken von Innisfree, Nature Republic oder Kocostar.
Über Nacht kann eure Haut leicht austrocknen und mit Sleeping Packs könnt ihr dem ganz leicht vorbeugen! Ich benutze die Tonymoly Panda’s Dream White Sleeping Pack und die Etude House Bubble Tea Sleeping Pack. Beide Sleeping Packs versorgen die Haut mit enorm viel Feuchtigkeit. Morgens sieht die Haut strahlend aus und es gibt keine Anzeichen von Trockenheit!

Was haltet ihr von Glass Skin? Schon ausprobiert oder ist dieser Trend nichts für euch? Viel Spaß beim Ausprobieren! Eure Lily

Shop The Story