Vor kurzem war es eigentlich noch relativ schwer koreanische Kosmetik zufällig oder auch absichtlich in einem Geschäft zu finden. Doch nun ist K-Beauty im Anmarsch und macht auch nicht vor dem schwedischen Konzern H&M halt. Nun könnt ihr euch eure Gesichtsmasken (oder auch Masken für die Haare, Hände und Füße) in den H&M-Stores holen. Ich habe noch nicht alle Produkte ausprobiert, vor allem nicht die Masken für Haare und Füße, sondern bin eher dem Gesichtsbereich treu geblieben. In diesem Artikel gehe ich die getesteten Produkte durch und stelle euch die Marken vor.

Oh K! und Kocostar

Zurzeit gibt es zwei koreanische Marken die H&M im Sortiment hat. Die Marke die mir sofort aufgefallen ist, war Oh K!. Ich glaube, wenn ihr euch die Verpackungen anseht, dann könnt ihr das sicher verstehen. Die Verpackung der einzelnen Produkte ist unglaublich süß, verspielt und oft mit einem Panda versehen, also war meine Neugier sofort geweckt! Wie auf ihrer Website nachzulesen ist, haben sie sich zum Ziel gesetzt koreanische Schönheitswerte und Innovationen dem Weltmarkt zur Verfügung zu stellen. Das haben sie auf jeden Fall geschafft, denn H&M ist so global wie kaum ein anderes Geschäft!

Kocostar ist neben Oh K! auch in den Geschäften zu finden und Verpackungstechnisch nicht so auffällig wie die Konkurrenten. Die Verpackung der einzelnen Masken würde ich noch immer als süß bezeichnen, aber eher zärtlicher und dezenter. Kocostar steht für Korean Cosmetic Star und ihr Ziel ist es die weltweite Nummer 1 in der K-Beautybranche zu werden. Ihre Produkte sollen genau so gut sein, wie Produkte aus dem Salon. Ob das nun so ist, ist eine andere Frage, aber auch sie verkaufen ihre Masken weltweit und das ist definitiv ein Erfolg!

Ich muss gestehen, dass ich beide Marken zuvor nicht kannte und auch keine Beautygurus (wie zum Beispiel Joan Kim oder Edward Avila) kenne, die deren Produkte benutzen, aber das ist auch okay und nichts Schlimmes!

K-Beauty Produkte bei H&M:

Ich habe insgesamt vier Masken von Oh K! und (leider nur) eine von Kocostar getestet. In Zukunft werde ich einige Produkte nachkaufen und auch andere ausprobieren!

Oh K! 3-Step-Mask

Diese Maske ist mir sofort aufgefallen und ich musste sie ausprobieren. Sie beinhaltet eine Sheetmask mit Aktivkohle, einen Schaumreiniger und eine Feuchtigkeitscreme. Sowas finde ich unglaublich praktisch, aber leider ist es nur einmal verwendbar (zumindest die Maske, den Rest könntet ihr verschließen und ein zweites Mal verwenden). Zudem war die ganze Kombi auch etwas teurer und kostete um die 10€. Ich würde sie definitiv nochmal kaufen, aber online. Im Internet ist sie deutlich günstiger und ich hoffe sie ändern die Preise im H&M.

Oh K! Bubble Sheetmask

Diese Maske ist auf jeden Fall die interessanteste, da sie bei Luftkontakt zu schäumen beginnt. Sie soll die Haut peelen und reinigen, aber auch das Make-Up entfernen. Ich persönlich fand die Maske ganz okay, aber es gab keinen großen Unterschied. Trotzdem hat sich meine Haut nach der Maske gut angefühlt und den Schaum solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

Oh K! Under Eye Mask

Mit Ginseng und Eukalyptus soll diese Maske helfen ausgeschlafener und frischer zu wirken. Die Maske besteht nicht aus Baumwolle, sondern aus Hydrogel. Das scheint meine Haut nicht zu vertragen, denn ich spürte die ganze Zeit ein Kribbeln und meine Haut war nach der Nutzung irritiert. Oh K! meinte es liege möglicherweise an den natürlichen Inhaltsstoffen, aber ich glaube es liegt am Hydrogel. Ich hatte nämlich schon öfter so eine Reaktion und zwar nur bei Masken, die aus diesem Gel bestehen.

Oh K! Lip Mask

Mit Kirschenextrakt soll diese Maske die Lippen mit Nährstoffen versorgen. Auch sie besteht aus Hydrogel (aber da hatte ich keine Reaktion, wahrscheinlich weil die Lippenhaut anders ist und nicht so stark reagiert). Sie bedeckt die ganze Lippe ohne Probleme. Die Lippenmaske hat gut gerochen, aber sie hat bitter geschmeckt (Ja, ich habe sie probiert, aber nur weil ich mir über die Lippen geleckt habe! 😊). Auch hier habe ich keine große Veränderung erkennen können, außerdem rutschten sie mir immer wieder von den Lippen. Produktiv sein während ich diese Maske oben hatte? Fehlanzeige! Ich musste mich hinlegen und das nervte mich ein wenig.

Kocostar Camellia Happy Mask

Wahrscheinlich einer der besten Sheet Masks die ich probiert habe! Sie lag sehr angenehm auf der Haut und hatte einen sehr angenehmen und sanften Geruch. Außerdem ist die Verpackung sehr schön gestaltet und wirkt wegen der Verzierung ein wenig europäisch auf mich. Meine Haut strahlte nach dieser Maske und ich würde sie sofort wieder kaufen! Das Baumwolltuch ist sehr dünn, beinhaltet viel Flüssigkeit und es ist in der Verpackung noch viel übriggeblieben!

Fazit

Ich finde es toll, dass K-Beauty nun immer leichter zu finden ist und vor allem nun auch viel mehr Menschen erreicht! Also nun kann jeder eine Maske kaufen, ohne sich mit K-Beauty zuvor beschäftigt zu haben. Die Auswahl ist relativ gut und jeder kann für sich etwas entdecken.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Oh K! und Kocostar gemacht? Was haltet ihr davon, dass es nun K-Beauty im H&M zu kaufen gibt? Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Lily

Shop The Story